BettaF!sh führt pflanzlichen Thunfisch zur Lieferung in den Niederlanden ein – vegconomist

Deutsche pflanzliche Thunfischmarke BettaF!sh soll in zwölf Städten in den Niederlanden über den Sofortlieferdienst Gorillas eingeführt werden.

Drei BettaF!sh-Produkte – Pizza TU-NAH, TU-NAH Creme Naturel und TH-NAH Crème Kapern + Pfeffer — wird über die Gorillas-App verfügbar sein. Die Markteinführung wird für BettaF!sh ein Sprungbrett für den Eintritt in Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe in den Niederlanden sein.

“Wir haben Gerettet 20 Tonnen von Thunfisch und weitere 22 Tonnen Beifang vermieden.“

TU-NAH wird aus Bio-Fava-Bohnen und Algen hergestellt, enthält kein Soja oder Weizen und soll genauso aussehen und schmecken wie herkömmlicher Thunfisch in Dosen. BettaF!sh hofft, dass seine Produkte die Nachfrage nach Algen steigern und eine alternative und nachhaltigere Industrie für Fischergemeinden bieten werden.

BettaF!sh pflanzlicher Thunfischaufstrich
© Phillip Gladsome/BettaF!sh

“Weltweit größte Einführung von alternativen Meeresfrüchten”

BettaF!sh wurde im vergangenen Oktober mit seinem Flaggschiff TU-NAH-Sandwiches erstmals in 4000 deutschen Supermärkten eingeführt. Das Unternehmen behauptete, dies sei die weltweit größte Markteinführung für alternative Meeresfrüchte. Im folgenden Januar debütierte BettaF!sh Pizza TU-NAH, um Veganuary zu feiern.

Seitdem expandiert das Unternehmen schnell in ganz Europa, wobei die Pizza jetzt bei ALDI Schweiz erhältlich ist und die TU-NAH-Aufstriche in fünf Ländern eingeführt werden.

“Wir sind äußerst stolz zu Punkt aus das unser BettaF!sh Produkte haben a von Bedeutung positiv Einschlag,” sagte Jacob von Manteuffel, Mitbegründer von BettaF!sh. “Im Tatsache, durch Einkauf nur eines TH-NAH Sandwich, das Verbraucher macht ein aktiv Beitrag zu reduzieren Beifang, CO2 Emissionen, und Überfischung. Innerhalb nur eines Jahr von Handel, wir haben Gerettet 20 Tonnen von Thunfisch und weitere 22 Tonnen Beifang vermieden.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *