Prinzessin Maja von Hohenzollern für Innovationen in der veganen Wohnkultur ausgezeichnet – vegconomist

Prinzessin Maja von Hohenzollerneine internationale Innendesignerin, hat in Griechenland den renommierten „Who is Who International Award-Women Leader“ in den Kategorien „Design“ und „Tierschutz“ erhalten.

„Die Leute wissen, dass ich alle Produkte selbst designe, innovative Produktideen einbringe und selbst seit vielen Jahren Veganer bin.“

Prinzessin Maja ist Mitglied der königlichen Familie Hohenzollern, die den ehemaligen Kaiser in Deutschland vertrat. In den letzten 18 Jahren hat sie unter ihrer Lizenzmarke innovative Kollektionen entworfen, die in über 60 Ländern auf dem Markt sind. In ihrem Portfolio befinden sich Möbelartikel, sowie Badarmaturen & Accessoires, Wohnaccessoires, Heimtier-, Kinder- und Lifestyle-Produkte.

Zuvor wurde Prinzessin Maja von Hohenzollern als beste Designerin Asiens mit dem „Asia Design Award Gold“ in Shanghai/China und als „Designer of the Year 2020“ mit dem Powerhouse Global Award in Großbritannien ausgezeichnet.

Prinzessin Maja hält ihre Rede bei den internationalen Who is Who Awards in Griechenland
Prinzessin Maja von Hohenzollern bei den Who is Who International Awards, Bild zur Verfügung gestellt

Internationaler Who-is-Who-Preis

In ihren Designs verbindet Prinzessin Maja ihren Beruf und ihre Leidenschaft, indem sie ihre Produktlinien alle vegan und tierleidfrei gestaltet. Sie kommentiert, dass ihre Kollektionen „immer eine Geschichte, Emotionen, meine eigene Designhandschrift und ein klares Alleinstellungsmerkmal haben“.

Unter der Schirmherrschaft des Griechisches Ministerium für Entwicklung und TourismusDer „Who is Who International Award“ wird seit mehreren Jahren an internationale Persönlichkeiten für besondere Leistungen in den Bereichen Kreativität, Tourismus und Umwelt verliehen.

In ihrer Rede bei der Preisverleihung betonte die Prinzessin die Bedeutung eines liebevollen und respektvollen Umgangs mit Tieren und einer veganen Lebensweise. Die Auszeichnung in Form einer Marmorskulptur wurde von dem berühmten griechischen Künstler Odysseas Tosounidis entworfen.

Die feierliche Preisverleihung fand am noblen See Vouliagmeni in der Nähe von Athen mit rund 300 hochkarätigen Gästen statt, darunter der Nobelpreisträger Prof. Dr. Milan Krajnc, SE Sir Dr. Ian Peter Anderson (CEC Crown Imperial Group, International Human Rights Community), Penny Grivera (CEO Rituals Cosmetics), HRH Prinz Nereides de Bourbon.

Prinzessin Maja mit Esel in einem Tierheim in Griechenland
Prinzessin Maja von Hohenzollern im Tierheim „Save a Greek Stray“ in Griechenland, Bild bereitgestellt

Tierschützerin und PETA-zertifiziert

Die Prinzessin, seit vielen Jahren Veganerin, ist Tierschützerin und gestaltet all ihre Kollektionen frei von Tierleid. Darüber hinaus engagiert sie sich in ihrem eigenen Zuhause für den Schutz und die Rettung von Straßentieren, da sie mit fast 20 Tieren lebt, die sie alle gerettet und von der Straße und aus Tierheimen adoptiert hat.

In einem Interview mit vegconomist enthüllte Prinzessin Maja, dass viele Haushaltsartikel nicht vegan sind, da im Produktionsprozess Komponenten verwendet werden, die Zutaten tierischen Ursprungs enthalten, und unterstreicht damit ihr Engagement für ihre „grausamkeitsfreien und veganen Kollektionen“. Ihre Badarmaturenkollektion „Royal Bath“ von Prinzessin Maja von Hohenzollern wurde als erste ihrer Kategorie PETA-vegan zertifiziert.

Prinzessin Maja von Hohenzollern besuchte weiter die Tierheim „Save a Greek Stray“ in Griechenland und förderte die Kastration und Adoption von Straßentieren. Neben Hunden und Katzen kümmert sich das Tierheim auch um Esel und gerettete Pferde.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *