Veganz startet D2C Store, um Produktboxen auf pflanzlicher Basis anzubieten – vegconomist

Berliner Lebensmittelmarke Veganz hat einen D2C-Online-Shop gestartet, der es Verbrauchern ermöglicht, die pflanzlichen Produktboxen des Unternehmens direkt zu bestellen.

Die Boxen enthalten eine Reihe von Veganz-Produkten, wie z Sojamedaillons, Brotaufstrich, Seitanpulver und Thnfsh (veganer Thunfisch). Auch innovative Produktneuheiten wie veganer Honig und Rührei sind dabei.

Verbraucher sparen beim Kauf der Boxen gegenüber dem Einzelkauf bares Geld, was laut Veganz angesichts der aktuellen Lebenshaltungskostenkrise wichtig ist. Zum Start des Stores bietet die Marke nur für begrenzte Zeit einen Adventskalender und eine speziell gestaltete Rezeptbox an.

Börsengang

Im vergangenen Jahr kündigte Veganz seinen Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse an und beabsichtigt, mit dem Erlös einen neuen Produktionsstandort aufzubauen und in Forschung und Entwicklung, Marketing und Expansion zu investieren. Veganz-Produkte sind mittlerweile in zahlreichen Ländern weltweit erhältlich, von Tankstellen in Deutschland bis zu Drakes-Supermärkten in Australien. Das Unternehmen bringt auch weiterhin neue Produkte auf den Markt, wie z. B. seinen Erdnuss-Karamell-Schokoriegel.

„Seit 2019 hat sich der Lebensmittelumsatz im Onlinehandel von 1,6 Milliarden Euro auf 3,9 Milliarden Euro nahezu verdoppelt“, sagt Jan Bredack, Gründer und CEO der Veganz Group AG. „Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Vertriebskanal D2C unsere starke Marke und hohe Markenbekanntheit nutzen können, um unserer Zielgruppe einen schnellen und einfachen Zugang zu unseren Produkten über Social-Media-Plattformen zu ermöglichen.“

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *