Was sind die Symptome einer Koffeinintoleranz und Koffeinallergie?

Heute stellen wir uns die Frage:

Was sind die Symptome einer Koffeinintoleranz und Koffeinallergie?

Beginnen wir zunächst mit Koffeinallergien…

Manche Menschen können anaphylaktische Reaktionen auf Koffein haben und es gibt einige genetische Beweise für die Unfähigkeit, Koffein zu verarbeiten.

Dies liegt daran, dass einigen Menschen die Gene fehlen, um Koffein richtig zu verarbeiten, und sich Koffein im Körper einer Person ansammelt, anstatt richtig abgebaut zu werden, sodass sie überempfindlich auf Koffein reagieren.

Zu den körperlichen Symptomen einer Koffeinüberempfindlichkeit gehören Hautausschläge, Schweißausbrüche, Schwellungen und Atembeschwerden.

Glücklicherweise ist eine Koffeinallergie selten. Wer auf Koffein allergisch ist, sollte am besten auf Koffein verzichten und stattdessen auf entkoffeinierten Kaffee umsteigen.

Aber was ist mit Koffeinintoleranz?

Koffein ist nicht nur Kaffee, sondern auch viele verschiedene Teesorten, Energydrinks und Softdrinks.

Aufgrund der molekularen Struktur von Koffein wird es nach der Einnahme sehr schnell durch den Körper transportiert und seine Wirkung ist relativ schnell spürbar.

Manche Menschen haben eine Unverträglichkeit gegenüber Koffein, die von leichter bis starker Empfindlichkeit reicht.

Zu den Symptomen gehören Schlaflosigkeit, Angstzustände, Unruhe, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Müdigkeit und Bluthochdruck.

Die Frage ist, wie viel Koffein gefahrlos getrunken werden kann.

Wie bei den meisten Nahrungsmittelunverträglichkeiten hängt die Antwort auf diese Frage, wenn die Reaktion auf Koffein als Unverträglichkeit und nicht als Allergie eingestuft wird, sehr stark vom Individuum ab.

Menschen werden auf unterschiedliche Weise von Koffein beeinflusst. Manche sind viel empfindlicher als andere und müssen ihre Einnahme entsprechend anpassen.

Allgemeine Richtlinien besagen, dass 3-4 Tassen Kaffee pro Tag für die meisten Menschen in Ordnung sind, aber dies kann für Menschen mit Koffeinintoleranz viel zu viel sein. In der Tat können bei manchen Menschen Symptome einer Koffeinintoleranz auftreten, wenn sie kleine Mengen Koffein konsumieren

Der Koffeingehalt einer Tasse Kaffee hängt natürlich von der Größe des Getränks, der Brühmethode, der Menge des aufgebrühten Kaffees und der Art der Kaffeebohnen sowie dem Röstgrad des Kaffees ab.

Für Kaffeeliebhaber mit Koffeinintoleranz ist es besser, den Koffeinkonsum zu überwachen und vielleicht auf entkoffeinierten Kaffee oder Kräutertees umzusteigen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *